Diözesanleitung (DL)

Wer ist denn diese Diözesanleitung? Was machen die denn überhaupt? Wie sehen sie aus?

Hier stellen sich alle aktuellen Mitglieder kurz für dich vor.

Und scroll doch auch ruhig mal bis ganz unten. Dort siehst du alle Zuständigkeiten für die verschiedenen Themen.

 

 

Hallo, ich bin Sarah Eßmann, 23 Jahre alt und studiere zurzeit in Münster Soziale Arbeit. Ursprünglich komme ich aus Menden. In der KjG St. Maria Magdalena Bösperde habe ich schon als Kind an Gruppenstunden und Zeltlagern teilgenommen. Mit 16 Jahren bin ich in die Leitungsrunde eingetreten, war viele Jahre Pfarrleitung und später zwei Jahre lang Bezirksleitung im Westlichen Sauerland (WeSau). Bevor ich 2016 Diözesanleiterin geworden bin, war ich ein Jahr lang im Diözesanausschuss.

KjG bedeutet für mich  eine Gemeinschaft, in der sich jeder angenommen und geborgen fühlen kann, seine Meinung frei äußern und das KjG-Leben mitbestimmen darf. KjG bedeutet auch, sich gesellschaftlich und politisch für andere einzusetzen, den Glauben miteinander zu leben und zu diskutieren.

Sarah ist Ansprechpartnerin für die Bezirke Westliches Sauerland, Hochsauerland-Waldeck sowie Landesebene, Thomas-Morus Kreis e.V., BDKJ Diko der Mitgliedsverbände und Treffen der Finanzverantwortlichen.

sarah.essmann@kjg-paderborn.de

Fabian lässt Politik lebendig werden. Die politische Interessenvertretung ist Fabians Steckenpferd. Er macht den Mund auf: in der Politik für Kinder und Jugendliche und bei der Öffentlichkeitsarbeit in der KjG Paderborn. Er scheut auch den Weg bis zur Bundesebene der KjG nicht um deine Interessen zu vertreten.

„Ich bin Fabian Besche und habe mit 15 angefangen in der KjG  aktiv zu sein. Ich war 4 Jahre lang Pfarrleitung der KjG Liebfrauen Holzwickede und seit 2016 bin ich Diözesanleitung (DL). Vorher war ich Mitglied im Diözesanausschuss (DAS). Mittlerweile bin ich 26 Jahre alt.In der DL bin ich hauptsächlich für die Öffentlichkeitsarbeit, Politik, die Bundesebene und Nachahltigkeit zuständig. Ich studiere in Bremen Politikwissenschaft und arbeite unter Anderem in einem europäischen Netzwerk für Jugendsozialarbeit.

Ich bin in der KjG weil ich für alle Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen da sein möchte. Sie sollen von der Politik gehört werden und so unterstützt werden, dass sie zu mündigen Menschen werden die ihre Interessen durchsetzen können. Ganz besonders in letzter Zeit werden Rechte eingeschränkt. Alternative Lebensmodelle werden verteufelt. Das behindert Kinder in ihrer natürlichen Entwicklung. Ich will sie stark machen gegen diese rechten konservativen Ansichten einzustehen und kritisch mit dem sogenannten „Normalen“ umzugehen.“

Fabian ist Ansprechpartner für die Bezirke Ruhrgebiet und Hellweg sowie Kontaktarbeit, KjG Ball 2017, Öffentlichkeitsarbeit und die Diko 2018.

fabian.besche@kjg-paderborn.de

Adina macht sich mit dir auf den Weg deinem Glauben Raum zu geben. Was glaubst du? Wie kannst du deinen Glauben leben? Oder: was bedeutet für dich das K von KjG? In der Diözesanleitung beschäftigen sie unter anderem Themen des Glaubens und der Theologie.

„Hallo ihr Lieben, mein Name ist Adina Hollenhorst. Ich bin 24 Jahre alt und komme aus Hövelhof. Ich habe eine Ausbildung zur Bankkauffrau abgeschlossen. Nun studiere ich im 3. Semester Religionspädagogik an der Katholischen Hochschule Paderborn, um anschließend als Gemeindereferentin im Erzbistum Paderborn arbeiten zu können. In meiner Freizeit tanze ich in einer Showtanzgruppe und engagiere mich für die KjG.

KjG bedeutet für mich Mitbestimmung, Kinderrechte schützen, Gemeinschaft entdecken und vor allem gemeinsam auf dem Glaubensweg sein und sich darüber austauschen.“

Adina ist Ansprechpartnerin für den Bezirk Hochstift sowieDienststellenleitung, Prävention, BeGEISTerung, Kreis der Freunde und Förderer (FuF) und die Diko 2018.

adina.hollenhorst@kjg-paderborn.de

Tobias ist die Geistliche Leitung beim KjG-Diözesanverband Paderborn e.V.

„Hallo und Grüß Gott,

ich heiße Tobias Heinrich und bin Diözesanleiter und Geistlicher Leiter beim KjG-Diözesanverband Paderborn. Ich habe in Münster Kath. Theologie mit einem wirtschaftswissenschaftlichen Zusatz studiert. Nach dem Studium habe ich im Deutschen Bundestag gearbeitet, bevor ich meine jetzigen Aufgaben bei der KjG übernehmen durfte.

Seit meinem neunten Lebensjahr war ich in der KjG St. Michael Ummeln (Bielefeld) als Gruppenkind aktiv, bevor ich 2005 selbst Leiter wurde.

KjG verkörpert für mich den Slogan „Reden ist Silber, Handeln ist Gold.“ Denn wir setzen uns aus einer christlichen Überzeugung dafür ein, dass jedes Kind, jede/r Jugendliche/r und jede/r junge Erwachsene/r seinen und ihren Platz bei uns findet und niemand zurückgelassen wird. Wir begleiten die KjGlerinnen und KjGler auf ihrem Glaubens- und Lebensweg und fordern sie heraus, für sich und für andere Verantwortung zu übernehmen.“

Tobias ist Ansprechpartner für die Bezirke Ostwestfalen-Lippe und Südsauerland-Siegen sowie Dienststellenleitung, Wahlausschuss, Zukunftsbild, Diözesankomitee, Ausbildung.

tobias.heinrich@kjg-paderborn.de