Pfarrgemeinschaften gründen

Du willst mit anderen Kindern und Jugendlichen zusammen etwas bewegen und Kinder- und Jugendarbeit machen? Du willst gemeinsam mit anderen jungen Menschen eine kinder- und jugendgerechte Kirche und Gesellschaft gestalten? Dann ist eine KjG-Pfarrgemeinschaft oder Ortsgruppe genau das Richtige für dich.

Hier erfährst Du alles rund um die Gründung einer KjG-Pfarrgemeinschaft.

Die acht wichtigsten Infos und Schritte zum Erfolg sind:

1. Du bist nicht alleine: Stimme dich mit deinen Freunden und Freundinnen ab und rede mit ihnen über deinen Wunsch, eine KjG-Pfarrgemeinschaft gründen zu wollen. Schließt euch zusammen.

2. Gemeinsam seid ihr stark: Du und deine Freundinnen und Freunde haben beschlossen, dass ihr eine KjG-Pfarrgemeinschaft gründen wollt? Überlegt zusammen: Was wollen wir anbieten? Soll es eine regelmäßige Gruppenstunde für Kinder geben? Oder doch lieber eine Ferienfreizeit? Wollt ihr einen Jugendgottesdienst organisieren? Oder soll es lieber ein Spieleabend oder eine Tagesfahrt in einen Freizeitpark sein? Oder vielleicht doch am liebsten alles?

3. Dein heißer Draht zur Diözesanstelle: Wende dich an die Diözesanstelle. Du kannst dich mit allen Fragen bezüglich einer Pfarrgemeinschaftsgründung jederzeit an das Team der Diözesanstelle wenden. Dort kannst Du alle deine Fragen stellen.

4. Ein erstes Treffen vor Ort: Lade Mitarbeitende aus der Diözesanstelle oder die Diözesanleitung zu dir in die Pfarrgemeinde ein. Vor Ort könnt ihr besser alles besprechen.

5. Verbündete gewinnen – Deine Gemeinde mit einbeziehen: Sprich mit deinem Gemeindepfarrer, dem Gemeindereferenten bzw. der Gemeindereferentin, dem Pfarrgemeinderat und anderen Leuten, die in Deiner Gemeinde engagiert sind. Begeistere sie für die Idee einer KjG-Pfarrgemeinschaft.

6. Jetzt wird es „ernst“: Beruft eine KjG-Gründungsversammlung ein. Auf dieser Versammlung beschließt ihr, eine KjG zu gründen. Ihr gebt euch auch eine Satzung und wählt eine Pfarrleitung. Und keine Sorge. Dabei unterstützt dich der Diözesanverband sehr gerne.

7. Mitglied werden: Auf der Gründungsversammlung können nun die ersten Mitglieder der neuen KjG beitreten. Wie das geht erfährst du auf der Seite „Mitglied werden“. Nun könnt ihr die ersten Mitglieder aus eurer neuen KjG-Pfarrgemeinschaft an die Diözesanstelle melden.

8. Die Party darf nicht fehlen: Organisiert nun als frisch gebackene KjG eine Gründungsparty. Dazu könnt ihr die gesamte Pfarrgemeinde einladen. Ihr zeigt damit: Hier sind wir! Die neue KjG-Pfarrgemeinschaft ist am Start.